Neuer Standort in Berlin
Mit unserem neuen Standort können wir unseren Kundinnen und Kunden einen noch besseren Service für den deutschen Markt bieten.
Bild von Inspiralia in Berlin
Invest
Twin Transition: Neue attraktive Förderung – jetzt auch für Großunternehmen!
Für nachhaltige und digitale Transformationsprojekte wurde eine neue, hochvolumige Förderung veröffentlicht. Anträge können seit kurzem gestellt werden!
Neuer Standort in Berlin
Mit unserem neuen Standort können wir unseren Kundinnen und Kunden einen noch besseren Service für den deutschen Markt bieten.
Bild von Inspiralia in Berlin
Invest
Twin Transition: Neue attraktive Förderung – jetzt auch für Großunternehmen!
Für nachhaltige und digitale Transformationsprojekte wurde eine neue, hochvolumige Förderung veröffentlicht. Anträge können seit kurzem gestellt werden!
Leer
Leer
News / National National

AI-Region Upper Austria 2024: 6 Mio. € schwerer Fördertopf!

Beitrag vom 21. Mai 2024


Die AI-Region Oberösterreich 2024 widmet sich der Querschnittstechnologie Künstlicher Intelligenz (KI) als entscheidendem Faktor für die digitale Transformation der oberösterreichischen Wirtschaft und Industrie. Innerhalb definierter Handlungsfelder soll KI eine wesentliche Grundlage für die Weiterentwicklung modernster Technologien schaffen und deren Integration in aktuelle Anwendungen unterstützen.

AI-Region Upper Austria

Grafik von blauem Stern

Initiative des Landes Oberösterreich

Grafik von 2 blauen Personen

bis zu 800.000 Euro Förderung

Grafik von Einstellungen

Einreichungen bis 14. August 2024 möglich

Anian Tröndle

area manager
Anian Tröndle ist Area Manager für Forschungs- und Entwicklungsförderungen in Graz.


Was wird gefördert?

Projekte können zu den folgenden Handlungsfeldern eingereicht werden:

Digitale Transformation

  • Optimierung von Engineering-, Entwicklungs- und Testprozessen durch KI
  • Optimierung von Geschäftsprozessen und -modellen durch KI
  • Sicherstellung sicherer, vertrauenswürdiger, barrierefreier und zukunftsorientierter KI-Anwendungen

Schlagwörter: AI Certification, Trustworthy AI, Fair AI, Personalized AI, Ethical AI, etc.

Effiziente und nachhaltige Industrie und Produktion

  • Optimierung der Produktion und industrieller Prozesse durch KI
  • Einsatz von KI in miniaturisierten und vernetzten Produkten und Systemen
  • Unterstützung des Menschen durch KI in Form von anpassungsfähigen Produkten und SystemenSchlagwörter: Predictive Maintenance, Energieeffizienz, Qualitätsmaximierung, Embedded AI, Edge AI, Tiny AI, 5G/6G, Federated Learning, Neuromorphic, Robotic, Human-Centered AI, Human-Robot Collaboration, etc.

Systeme und Technologien für den Menschen

  • Einsatz von KI in assistiven Technologien und im Life Science Sektor
  • KI im Bereich Smart Living/Homes und Smart EnvironmentSchlagwörter: HCI/HMI, Brain Computer Interfaces, Assistive Devices, Medical Images and Diagnostics, Exoskelette, Smart (Neuro) Prothesen, Robotic Assisted Mobility, Open Data Spaces, Trustworthiness, Privacy, Personalized AI, Ethical AI, Home Automation, IoT-Sensors, Smart Home Hubs, Environmental Monitoring, etc.

Vernetzte und effiziente Mobilität

  • KI im Bereich Autonomes Fahren und Logistikanwendungen
  • Optimierung und Planung des Verkehrs durch KI
  • Weiterentwicklung und Optimierung von Bauteilen und Systemen im Bereich Mobilität und Fahrzeugbau durch KISchlagwörter: Trustworthy AI, Assistenzsysteme, Radar, Sensorik, Vehicle2X Communication, Embedded AI, Edge AI, Collision/Object Detection, etc.

Wer wird gefördert?

Zielgruppen sind oberösterreichische Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen und weitere Akteure, die zu den Zielen der Energiewende beitragen.


Wie hoch ist die Förderung?

Für die AI-Region Upper Austria Ausschreibung 2024 des Landes Oberösterreich stehen rund 6 Millionen Euro zur Verfügung.

Pro Vorhaben kann eine Förderung zwischen 100.000 und 800.000 Euro beantragt werden. Die Förderquote variiert je nach Organisationstyp der beteiligten Partner (kleine, mittlere und große Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen) und der Forschungskategorie. Sie beträgt maximal 85%.

Einreichungen sind bis 14. August 2024 möglich. Bei Fragen steht Ihnen unser Expertenteam gerne zur Verfügung.

Unser Team für Ihre F&E-Projekte

Anian Tröndle

area manager
Anian Tröndle ist Area Manager für Forschungs- und Entwicklungsförderungen in Graz.

Dominik Kogler

Consultant
Dominik Kogler unterstützt unser Team in Graz. Er ist im Bereich Forschung & Entwicklung tätig.

Julia Noll

Consultant
Julia Noll unterstützt unser Team in Graz. Sie ist im Bereich Forschung & Entwicklung tätig.

Julian Fischer

Consultant
Julian Fischer ist Teil unseres Teams in Graz. Er ist im Bereich Forschung & Entwicklung tätig.

Bettina Peßenhofer

Project Assistant
Bettina Peßenhofer ist Teil in unserem Team in Graz und unterstützt bei F&E Projekten

Jetzt zum Newsletter anmelden

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand bleiben, wenn es um Förderungen geht? Abonnieren Sie jetzt einfach und unverbindlich unseren Newsletter!


Diesen Beitrag teilen
WÄHLEN SIE IHRE SPRACHE
WÄHLEN SIE IHR ZIELLAND
Für welches Land möchten Sie
Förderungen erkunden?
in Österreich bleiben
Deutschland
Schweiz