Neuer Standort in Berlin
Mit unserem neuen Standort können wir unseren Kundinnen und Kunden einen noch besseren Service für den deutschen Markt bieten.
Bild von Inspiralia in Berlin
Invest
Twin Transition: Neue attraktive Förderung – jetzt auch für Großunternehmen!
Für nachhaltige und digitale Transformationsprojekte wurde eine neue, hochvolumige Förderung veröffentlicht. Anträge können seit kurzem gestellt werden!
Neuer Standort in Berlin
Mit unserem neuen Standort können wir unseren Kundinnen und Kunden einen noch besseren Service für den deutschen Markt bieten.
Bild von Inspiralia in Berlin
Invest
Twin Transition: Neue attraktive Förderung – jetzt auch für Großunternehmen!
Für nachhaltige und digitale Transformationsprojekte wurde eine neue, hochvolumige Förderung veröffentlicht. Anträge können seit kurzem gestellt werden!
Leer
Leer
News / Austrian Life-Science Austrian Life-Science

Austrian Life-Sciences-Programme 2024 bis 2026

Beitrag vom 20. März 2024


Im Rahmen der Life Sciences-Ausschreibung 2024-2026 werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte, klinische Studien und Leitprojekte unterstützt. Unternehmen können sich nur für ein Projekt pro Forschungskategorie bewerben. Insgesamt stehen 45 Millionen Euro für Förderungen zur Verfügung.

Förderungsinstrumente der Ausschreibung im Überblick

Unternehmensprojekte Industrielle Forschung

Einreichung

laufend ab 22.3.2024 – 18.12.2026

Beschreibung

Unterstützung für Forschungs- und Entwicklungsprojekte in der Frühphase, die zu bedeutenden Erkenntnissen führen und als Grundlage für innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen dienen.

  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Medizinprodukte
  • Arzneimittel

maximale Förderung

max. € 1.000.000,-

Förderquote

Zuschuss bis max. Barwert 50% bis 70% (anhängig von Organisationstyp)

Laufzeit

max. 12 Monate

Unternehmensprojekte Experimentelle Entwicklung

Einreichung

laufend ab 22.3.2024 – 18.12.2026

Beschreibung

Forschungs- und Entwicklungsprojekte von Unternehmen, welche als Ergebnis kommerziell verwertbare Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen aufweisen.

  • Digitalisierung im Gesundheitswesen
  • Medizinprodukte
  • Arzneimittel

maximale Förderung

max. € 3.000.000,-

Förderquote

Zuschuss bis max. Barwert 25% bis 45% (anhängig von Organisationstyp)

Laufzeit

max. 18 Monate

Klinische Studien

Einreichung

laufend ab 22.3.2024 – 18.12.2026

Beschreibung

Durchführung von Phase I und II interventionellen Studien gemäß Qualitätsstandards wie ICH-GCP und der EU-Richtlinie 2001/20/EG sowie klinischen Prüfungen von Medizinprodukten gemäß den EU-Verordnungen.

maximale Förderung

max. € 3.000.000,-

Förderquote

Zuschuss bis max. Barwert 25% bis 45% (anhängig von Organisationstyp)

Laufzeit

max. 24 Monate

Leitprojekt

Einreichung

bis 09.09.2024

Beschreibung

Durchführung eines Leitprojekts zur Digitalisierung und Gesundheitsforschung mit dem Ziel, Grundlagen für Präventions-, Diagnostik- und Digitalisierungsmaßnahmen sowie die Standardisierung von Gesundheitsdaten in Österreich zu schaffen, um die Arbeitsfähigkeit zu erhalten.

maximale Förderung

min. € 2.000.000,- bis max. € 4.000.000,-

Förderquote

Zuschuss bis max. Barwert 35% bis 85% (anhängig von Organisationstyp und Forschungskategorie)

Laufzeit

max. 24 Monate


Was wird gefördert?

Gefördert werden F&E-Unternehmensprojekte (Industrielle Forschung, Experimentelle Entwicklung) von österreichischen Unternehmen, die sich mit folgenden Themenfeldern beschäftigen:

  • Digitalisierung mit Gesundheitsaspekten (Diagnostik, Telemedizin, Medizinprodukte etc.)
  • Entwicklung neuer, wirksamer, qualitativ hochwertiger, sicherer, verfügbarer und leistbarer Arzneimittel sowie Medizinprodukte
  • Planung und Durchführung von interventionellen klinischen Studien der Phasen I und II

Zudem werden Leitprojekte im Bereich „Digitalisierung und Gesundheitsforschung“ unterstützt.

Förderbar sind alle dem Projekt zurechenbaren Kosten (z. B. Personalkosten, Kosten für Nutzung von F&E-Infrastruktur, Sach- und Materialkosten, Reisekosten bis hin zu Drittkosten), die direkt, tatsächlich und zusätzlich zum herkömmlichen Betriebsaufwand während des Förderungszeitraums laut Förderungsvertrag entstanden sind. Details entnehmen Sie bitte den Ausschreibungsunterlagen und dem FFG-Kostenleitfaden.

Wie viel wird gefördert?

Die Höhe des Zuschusses ist abhängig vom Organisationstyp und der Forschungskategorie. Nachstehende Tabelle gibt einen Überblick (Förderungsquote in %) dazu

Unser Experten-Team für Ihre F&E Projekte ist gerne für Sie da!

Anian Tröndle

area manager
Anian Tröndle ist Area Manager für Forschungs- und Entwicklungsförderungen in Graz.

Dominik Kogler

Consultant
Dominik Kogler unterstützt unser Team in Graz. Er ist im Bereich Forschung & Entwicklung tätig.

Julia Noll

Consultant
Julia Noll unterstützt unser Team in Graz. Sie ist im Bereich Forschung & Entwicklung tätig.

Julian Fischer

Consultant
Julian Fischer ist Teil unseres Teams in Graz. Er ist im Bereich Forschung & Entwicklung tätig.

Bettina Peßenhofer

Project Assistant
Bettina Peßenhofer ist Teil in unserem Team in Graz und unterstützt bei F&E Projekten

Jetzt zum Newsletter anmelden

Sie möchten immer auf dem neuesten Stand bleiben, wenn es um Förderungen geht? Abonnieren Sie jetzt einfach und unverbindlich unseren Newsletter!


Diesen Beitrag teilen
WÄHLEN SIE IHRE SPRACHE
WÄHLEN SIE IHR ZIELLAND
Für welches Land möchten Sie
Förderungen erkunden?
in Österreich bleiben
Deutschland
Schweiz